Herbstprüfung 21. Oktober 2018

Dem "endless summer 2018" folgte ein toller sonniger Herbst. Eigentlich sollte man ja meinen, dass sich alle darüber freuen, einige Menschen aber nicht. Die wünschen sich kühlere Temperaturen und Regen. Zu dieser Spezies gehören Landwirte und natürlich auch Hundesportler. Ein bisschen Regen vor der Prüfung wäre fürs Fährtengelände schon toll gewesen, aber man muss es nehmen wie es kommt. 

Acker (extra für uns vom Landwirt umgemacht) oder Wiese standen zur Auswahl. Franz Hillemacher, der seit ewigen Zeiten für uns die Fährten tritt, legte auf Anweisung von Leistungsrichter Hans-Georg Hoffmann wie immer super Fährten für unsere IPO Teams. Obwohl für alle Hunde die gleichen Bedingungen herrschten, sahen wir doch sehr unterschiedliche Fährtenarbeiten, von "vorzüglich" bis "befriedigend" war alles dabei. 

Die Abwesenheit der nervösen Hundeführer mit Begleitpersonal nutzte das routinierte Küchen- und Thekenteam, um Unmengen von Fleisch für das Mittagessen zu schneiden und sich auf den Ansturm auf die Theke nach Rückkehr aus dem Fährtengelände vorzubereiten. 

Nach Rückkehr und einer kurzen Pause begann die Arbeit auf dem Platz. Ulli zeigte mit ihrem Nachwuchsstar Django eine schöne Begleithundprüfung und legte damit den Grundstein für die weitere, gemeinsame IPO-Karriere.

Es folgte Melanie Oelbracht mit Jupp, die sich erfolgreich an einer APR1 (alles ohne Fährte Zwinkernd) versuchten und 179 Punkte ergatterten. Auch Christian Krüger konnte mit seinem Luke durch eine gute Unterordnungsleistung überzeugen.

Danach der Auftritt der IPO Hunde! Leider waren an diesem Tag zwei Teams nicht mit Glück gesegnet. Angelika, die mit ihrem Monty bereits eine sehr schöne 90-er Fährtenarbeit gezeigt hatte, hatte Pech in der Unterordnung und konnte in dieser Abteilung das Ziel nicht erreichen. Ärgerlich, aber das ist eben Hundesport. Monty tröstete Frauchen aber letztlich mit einem tollen Schutzdienst mit 95 Punkten.

Erika, die in der Unterordnung mit ihrer Nanuk vorzügliche 98 Punkte ergattern konnte, hatte dann leider riesiges Pech im Schutzdienst. Nanuk, die bis zur letzten Übung ein hervorragenden Schutzdienst zeigte, verletzte sich leider beim langen Gang und konnte den Schutzdienst nicht mehr zu Ende führen. Abbruch wegen Verletzung. Liebe Erika, wir hoffen, dass es Nanuk wieder besser geht und Ihr bald wieder das Training aufnehmen könnt.

Die beste Gesamtleistung des Tages zeigte Ellen Weishaupt mit Ihrer Jamie mit 99 Punkten in der Fährte, 99 Punkten in der Unterordnung und 100 Punkten im Schutzdienst - 298 Punkte gesamt - ein Ergebnis, von dem jeder Hundesportler träumt. Herzlichen Glückwunsch.

Dicht gefolgt von unserem Vorsitzenden Günther mit seiner Blade, die sich ebenfalls eine hervorragende Fährte mit 98 Punkten erschnüffelte und mit sehr guten Ergebnissen in Unterordnung und Schutzdienst mit 284 Punkten den 2. Platz erkämpfte. 

Den 3. Platz belegte Chantalle mit 252 Punkten in der IPO 2, ein Ergebnis, von dem sie beim Abschlusstrainigung am Vortag sicherlich nicht zu träumen gewagt hätte Cool

Zum guten Schluss konnte Fred mit Ringo eine vorzügliche Schutzdienstprüfung mit 97 Punkte zeigen und ist damit in der höchsten Schutzdienststufe SPr3 angekommen.

Euer Webmaster (ich) glänzte an diesem Tag aus privaten Gründen leider durch Abwesenheit, kam aber rechtzeitig zu den letzten Schutzdiensten und damit auch zur Siegerehrung, die mit den letzten Sonnenstrahlen eines erfolgreichen Prüfungstages und vielen lieben Gästen draußen statt finden konnte.

Insgesamt sahen wir eine gelungene Prüfung mit sicherlich durchmischten, aber insgesamt schönen Leistungen, tollen Teams, gut gelaunten Besuchern und einem fairen Richter Hans-Georg Hoffmann. 

Damit so eine Veranstaltung möglich ist, benötigt man aber vor allem viele fleißige Hände, die sich um das Wohl unserer Gäste kümmern. Wir bedanken uns daher besonders bei unserem Küchen- und Thekenteam sowie allen Vereinskolleginnen und -kollegen sowie Gästen, die uns bei der Vorbereitung und Durchführung unserer Prüfung geholfen haben.

Leider gibt es dieses Mal keine Fotos, dafür aber ein tolles Video, das unser Vereinskollege Babrak Sarem für uns zusammen geschnitten hat. Schaut selbst, hier ist der Link zum Video https://www.facebook.com/Fotografie.Videografie.Informationsplattform/videos/676967979370256/?t=13

Jetzt genießen wir erst mal die Ruhe nach der Prüfung und chillige Trainingstage mit unseren vierbeinigen Freunden.

Euer Webmaster Monika

Herbstprüfung 2018

 

Termin: 21. Oktober 2018
Wo: SV OG Richterich (zur Anfahrtbeschreibung klick hier)
Leistungsrichter/in: Hans-Georg Hoffmann
Fährtengelände: Acker/Wiese
Fährtenleger: Franz Hillemacher
Schutzdiensthelfer: Jörg Thönneßen
Peter Rouschen

 

 

Nr. Hundeführer Hund OG PrüStufe A B C ges. Platz
1 Ulrike Eller-Riedel Django Richterich BH       best.  
2 Christine Unger Ceyla Richterich weißer Hund          
6 Melanie Oelbracht Jupp Stolberg APR1   80 99 179  
4 Andreas Kempf Naomi SV IPO 1 78 81 88 247  
3 Christian Krüger Luke Simmerath UPR 1   84   84  
8 Alexandra Schneider Paco SV IPO 3 81 80 87 248  
10 Ellen Weishaupt Jamie Würselen-Morsbach IPO 3 99 99 100 298  
12 Glenn NN Molenbron weißer Hund          
5 Angelika Keller Monty Übach-Palenberg IPO 1 90 57 95 242  
13 Fred Clermont Ringo Richterich SPR3     97 97  
9 Günther Thönneßen Blade Richterich IPO 3 98 91 95 284  
11 Erika Kuck Nanuk Würselen-Morsbach IPO 3 71 98 Aber. wg. Verletzung    
7 Chantalle Figo Molenbron IPO 2 72 87 93 252